Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr darüber.

Werte machen Arbeitgeber attraktiv

19.06.2015

Werte machen Arbeitgeber attraktiv

 

Ethisch korrektes und nachhaltiges Handeln ist laut aktueller Umfragen entscheidend für die Attraktivität von Unternehmen auf dem Arbeitsmarkt. Der Begriff CSR (Corporate Social Responsibility) sollte allerdings in der Unternehmenskommunikation vermieden werden.

 

Laut einer Online-Umfrage der ManpowerGroup im Jahr 2014, an der 1.000 Menschen in Deutschland teilnahmen, ist CSR mittlerweile ein wesentlicher Faktor bei der Arbeitssuche. So finden es 89% der Deutschen wichtig, dass Unternehmen ethisch korrekt handeln und Korruption nicht zulassen. Gleichzeitig haben Unternehmen, die sich hier besonders hervortun, einen Vorteil. So würden laut dieser Studie 86% der Deutschen einen Arbeitgeber bevorzugen, der sich durch besonderes gesellschaftliches Engagement auszeichnet.

 

Fast 2/3 der Befragten würden es sogar ablehnen, bei einem Unternehmen zu arbeiten, in dem gesellschaftliche Verantwortung keine Rolle spielt. 

 

The Nielsen Company hat ebenfalls 2014 eine Online-Befragung zum Thema CSR durchgeführt: in 60 Ländern und mit 30.000 Teilnehmer. Hier ist nur die Altersgruppe der 21 bis 34-Jährigen sehr an Nachhaltigkeit und Ethik bei Arbeitgebern interessiert. Gerade einmal 49%  würden ethisch korrekt handelnde Arbeitgeber bevorzugen.

 

Nicht nur auf dem Arbeitsmarkt ist der Wunsch nach Werteorientierung enorm. Laut der Nielsen-Befragung sind 40% der Europäer bereit, mehr für Produkte und Dienstleistungen zu zahlen, wenn diese von Unternehmen stammen, die sich zu Umweltschutz und ethisch korrektem Handeln bekennen. Das sind 8 % mehr als noch vor vier Jahren.

 

Wenn Unternehmen in Deutschland nun ihre CSR-Aktivitäten kommunizieren wollen, sollten Sie laut der ManpowerGroup-Umfrage einen anderen Begriff wählen. Denn es stimmen 7 von 10 Befragten der Aussage “CSR ist nur ein Modewort. Die wenigsten Unternehmen handeln wirklich verantwortungsvoll” zu. Und 44% wissen nicht einmal, was CSR bzw. Corporate Social Responsibility überhaupt bedeutet. Seriöse Zertifikate und Siegel, die das nachhaltige und ethische Handeln von Unternehmen prüfen und bestätigen, bieten hier Abhilfe.

 

CSR Umfrage 2014 

 

 

Die Studien können Sie unter folgenden Links downloaden:

 

Quellen

The Nielsen Company (2014): “Doing well by doing good”. Weltweite Online-Befragung in 60 Ländern. 30.000 Teilnehmer

 

ManpowerGroup (2014): ”Quick Survey: Jobzufriedenheit 2014”. Deutschlandweite Online-Befragung. 1.000 Teilnehmer